360€

Mit Selbstführung und Selbstwirksamkeit die Krise bewältigen

Aktualisiert: 5. Dez 2020



Krise ist häufig mit Gefahr verbunden, aber nicht per se nur negativ. Vielmehr ist Krise ein zweischneidiges Schwert, Chance und Risiko zugleich. Wie die alten, weisen Chinesen schon erkannt haben: Krise heißt 危机, 危 bedeutet Gefahr, und Risiken 机 bedeutet Chancen.


Als Anfang dieses Jahres COVID-19 zum ersten Mal in China auftrat, wurde die Weltwirtschaftsmacht Nummer eins von einem Tag auf den anderen "eingefroren". Als die Welle fast zwei Monate später, Anfang März, auf vorhersehbare Weise Europa erreichte, erschien dies vielen Ländern sehr plötzlich und überraschend. Es hat uns alle getroffen. Das öffentliche und private Leben, die Arbeitsweise und die Unternehmensführung haben sich über Nacht verändert, wurden massiv eingeschränkt.


Krisen hat es in der Menschheitsgeschichte schon immer gegeben und wird es in der Zukunft auch immer wieder geben. So wie es in jeder Krise Gewinner und Verlierer gegeben hat, wird es sie auch dieses Mal geben. Entscheidend ist, wie Sie damit umgehen. Können Sie aus Ihrer Erfahrung und Ihrem Wissen lernen, auf Basis der aktuellen Informationen und Ressourcen schnell entscheiden, handeln und gewinnen? Oder verlieren Sie sich in Selbstmitleid und Wut? Zu welcher Gruppe gehören Sie?


In unserer volatilen, unsicheren und komplexen Welt sind Bewegung und

Änderung festgeschrieben. Die Umgebung, in der wir uns bewegen, wird

immer schneller und komplexer. Das Wissen verdoppelt sich alle drei

Jahre, der Anteil von Known-Unknown und Unknown-Unknown wird

immer größer. Es gehört zum Alltag, mit unübersichtlicher Lage

umzugehen und mit unvollständiger Information zu handeln. Das Einzige,

was sicher ist, ist, dass nichts sicher ist.


Längst besiegen nicht mehr die Starken die Schwachen und die Großen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen und die Anpassungsfähigen die Starren. Drei A sind die Überlebensstrategie des Jahrhunderts.

• A – Agile/Agilität

• A – Adoptable/Akzeptanz

• A – Aligned/Anpassung


Krisen sind ein Fotospiegel, der uns und unsere Taten zehnfach oder hundertfach vergrößert. Nie zuvor haben Ihre Bemühungen und Erfolge so viel bedeutet. Nie zuvor waren Ihre Chancen so groß. Nie zuvor zählte die Selbstwirksamkeit der Individuen und Unternehmen so viel. Nicht die Information, nicht die Skills, nicht die Familie, nicht die Firma, nicht die Welt sind entscheidend – das einzig Entscheidende sind SIE. Glück und Erfolg sind Entscheidungen. Der Weg dorthin ist durch Selbstführung um Ihre Selbstwirksamkeit zu stärken und letztendlich die Krisenresilienz aufzubauen.


Völlig unwichtig, ob Sie Unternehmer, Selbstständiger oder Angestellter sind, mit Personalverantwortung oder ohne. Für Sie selbst und Ihr Leben sind Sie ganz und immer verantwortlich. Menschenführung und Unternehmensführung beginnen mit Selbstführung und Selbstwirksamkeit.


Es gibt Menschen, die ohnehin von der Menge von To-dos und dem Informationsüberfluss überfordert sind. Es gibt Menschen, die mit der plötzlichen “Freiheit” und gesparten Fahrzeit nichts anfangen können. Statt endlich Zeit für Familie und Partner zu haben, das längst geplante Buch zu schreiben, das im Kopf durchdachte Projekt umzusetzen, schlafen sie, bis die Sonne scheint, verbringen ihre Zeit mit Handy checken, Social Media und Binge Watching. Viele verlieren langsam das Zeitgefühl, fühlen sich, als ob die Zeit sich verlangsamt hätte. Doch das Gegenteil ist der Fall. Die Uhr tickt schneller; jede Sekunde, jede Minute, die Sie jetzt in Ihrem Wettbewerb verlieren, werden Sie später mit zehnfachem, ja hundertfachem Aufwand aufholen müssen. Vergessen Sie nicht: wie im Kleinen, so im Großen. Wie Sie mit einem Tag umgehen, gehen Sie auch mit Ihrem Leben um. Es gibt kein Morgen, an dem Sie alles anders machen werden.


Was erfolgreiche Menschen von erfolglosen unterscheidet, ist, dass sie den eigenen Weg, den Weg, den sie für richtig halten, mit voller Überzeugung gehen. Sie bleiben nicht stehen, nur weil die ganze Welt stehen bleibt. Sie bleiben nur stehen, um sich wieder aufzuladen und mit noch stärkerer Wucht erneut zu starten. In der Krisenzeit helfen insbesondere die folgenden Schlüsselfaktoren nach innen und nach außen, die eigene Wirksamkeit zu steigern und als Gewinner aus der Krise herauszukommen.


1. Die Motivation von innen heraus

Langfristig wird oberflächliches Streben nicht genügen, Sie dauerhaft zu motivieren. Nur tiefe innere Wünsche und das Verlangen danach, Defizite zu beseitigen und einen bestimmten Zustand zu erreichen, werden Ihnen genug Kraft geben, in der kritischen Lage nicht aufzugeben und immer weiter zu kämpfen.



2. Mit positivem Mindset und “Ansteckungsgefahr”

Positive und negative Energien sind wie Magneten; sie ziehen aus dem Umfeld die ihnen entsprechenden Impulse, Menschen und Inputs an und sorgen für einen ihnen entsprechenden Output. Die Verbindung zwischen Psyche und Körper ist bereits durch zahlreiche wissenschaftliche Studien nachgewiesen worden. Erfolge und positive Energien sind ebenfalls eng verbunden. Oft sind Chancen und Risiken nur eine Frage der Perspektive. Mit positivem Mindset sehen Sie in allen Problemen Lösungen, mit negativem in allen Lösungen Probleme. Sie entscheiden, aus welcher Perspektive Sie die Welt sehen.



3. Den Fokus kristallklar schärfen

In dem heutigen Informationsüberfluss bekommen wir immer mehr Inputs, als wir bewältigen können. Alle Seiten stellen Erwartungen und Anforderungen an uns, die erfüllt werden sollen oder müssen. Unsere To-do-Liste wird immer länger und die Liste der noch nicht getanen Dinge ebenfalls. Aber der Fakt ist, wenn wir an breiter Front kämpfen, werden wir am Ende nirgendwo gewinnen. Die Kunst der Produktivität und Wirksamkeit ist, niemals nur möglichst viel zu erledigen, sondern gezielt die wichtigen und richtigen Dinge und diese richtig zu tun.



4. Streben nach Exzellenz und Impact als kontinuierlicher Prozess

Exzellenz ist kein Zustand, sondern ein kontinuierlicher Prozess, eine Attitude, eine Entscheidung. Sie macht einen Unterschied zwischen Ihnen und der Masse in dem Moment, in dem Sie sich für sie entscheiden. Exzellenz ist keine Perfektion, aber das Streben danach. Sie ist kontinuierlicher Wandel und Plan – Do – Check – Act in allen Bereichen. Gut zu sein ist nicht genug; exzellent zu sein ist der einzige Weg um wirksam und leistungsfähig zu sein.